Der stumme Tod: Gereon Raths zweiter Fall

Der stumme Tod Gereon Raths zweiter Fall Alles beginnt am Februar mit dem Tod der Schauspielerin Betty Winter War es Unfall oder Mord Kommissar Gereon Rath ermittelt und ahnt nicht welch dramatische Wochen ihm bevorstehenVon K ln na

  • Title: Der stumme Tod: Gereon Raths zweiter Fall
  • Author: Volker Kutscher
  • ISBN: 9783462042122
  • Page: 353
  • Format: Paperback
  • Alles beginnt am 28 Februar 1930 mit dem Tod der Schauspielerin Betty Winter War es Unfall oder Mord Kommissar Gereon Rath ermittelt und ahnt nicht, welch dramatische Wochen ihm bevorstehenVon K ln nach Berlin abgestellt, tut sich der Rheinl nder Rath schwer mit dem preu ischen Geist, der in der Hauptstadt herrscht berhaupt ist er eher ein Einzelk mpfer, der am eAlles beginnt am 28 Februar 1930 mit dem Tod der Schauspielerin Betty Winter War es Unfall oder Mord Kommissar Gereon Rath ermittelt und ahnt nicht, welch dramatische Wochen ihm bevorstehenVon K ln nach Berlin abgestellt, tut sich der Rheinl nder Rath schwer mit dem preu ischen Geist, der in der Hauptstadt herrscht berhaupt ist er eher ein Einzelk mpfer, der am effektivsten arbeitet, wenn er sich vom hierarchischen Polizeiapparat fernh lt Seine Ermittlungen f hren ihn in die glamour se Welt des Films Zunehmend wird hier der Stumm vom Tonfilm verdr ngt, und die Filmstudios liefern sich harte Konkurrenzk mpfe Bespitzelung und Sabotage eingeschlossen Rath lernt das ganze Panoptikum der Filmszene kennen, etwa den Produzenten Bellmann, der aus seinem Antisemitismus keinen Hehl macht, oder den Juden Oppenberg Und dann ist da noch der charismatische Marquard, ein vehementer Gegner des aufkommenden Tonfilms, der die Zeit am liebsten anhalten m chte Der Glamour des Falls hat seinen Preis Die Hauptstadtpresse klebt st ndig an Rath optimale Ermittlungsbedingungen sehen anders aus Um voranzukommen, tauscht er sich ohne das Wissen seines neuen Dienstherrn mit dem Gangsterboss Marlow aus Er verzeichnet zun chst auch Erfolge und enttarnt ganz nebenbei den Erpresser von Konrad Adenauer Doch dann sterben weitere Menschen, und Rath ger t m chtig unter Druck Er muss den Fall l sen und l sst sich letztlich auch nicht dadurch aufhalten, dass er aus der Ermittlergruppe ausgeschlossen wird Nach dem Bestseller Der nasse Fisch legt der K lner Autor Volker Kutscher mit Der stumme Tod den zweiten Roman um den Ermittler Gereon Rath vor Wieder gelingt es dem Autor, seinen Figuren eine f r die Zeit charakteristische F rbung zu geben, ohne dabei ins Klischeehafte abzugleiten Ob angesichts der langen Schlangen frustrierter Arbeitsloser oder der charakteristischen Dialoge ber Kommis und Nazis , die einander doch die K pfe einschlagen sollen Der Leser ahnt schon die d steren Wolken, die langsam ber Hauptstadt und Reich aufziehen Carsten Hansen, Literaturtest END

    One thought on “Der stumme Tod: Gereon Raths zweiter Fall”

    1. I really enjoyed Kutscher's first book in the Gereon Rath series, but this one was absolutely dire. Dragged out over 522 pages, it's a rambling mess of a story and I found myself dreading the thought of having to read it all. I should have given up, but I persevered. Sadly, despite umpteen twists and turns - most of them completely pointless - the story didn't improve and the ending was a complete letdown. More time was spent documenting Rath's seemingly unending run-ins with his superiors in th [...]

    2. çoğu kitapta olduğu üzere ilk vaka daha güzeldi. ama bu volken kutscher'in başarısız olduğu anlamına gelmiyor. çok iyi bir araştırmacı ve sessiz sinema döneminden sesli filme geçişi o kadar detaylarla veriyor ki romanda resmen aydınlandım. bu bilgileri sırıtmadan, göze batmadan kurguya yedirmesi de oldukça başarılı.katilin geçmişi, hastalığı, annesi ve sanatsal takıntısı biraz zorlama geldi bana. yani whodunnit polisiyesi değil kesinlikle kutscher'inkiler, arka [...]

    3. ZitatSo kam es, dass Rath morgens um halb acht mit einer tiefschwarzen Remington und einer braunen Aktentasche unterm Arm an der Gepäckaufbewahrung im Bahnhof Zoo stand und sich reichlich dämlich vorkam. Vor allem, als der Mann am Schlater fragte, ob er die Schreibmaschine zur Aufbewahrung abgeben wollte, und Rath verneinte."Verstehe, Sie führen ihren Liebling nur spazieren, wa," sagte der Dienstmann. "Koofense besser ne Leine, denn müssense nich so schleppen."Rath verzog keine Miene. "Ich b [...]

    4. "The Silent Death" is the second of German author Volker Kutscher's "Gereon Rath" series translated from German to English. The first book in the series, "Babylon Berlin" was released in 2016. According to Kutscher's listing on , there are a few other books in the series which have not yet been released in English. The series is set in Berlin in the late 1920's/early 1930's.Gereon Rath is a police officer based at Berlin's Alexanderplatz police headquarters. He has recently moved to Berlin from [...]

    5. Silent Death is Gereon Rath's second outing in English (translated from the original German) in Silent Death Gereon Rath and the other members of A Division, Berlin Homicide are called in to investigate the deaths of several actresses who are transitioning from silent to talking movies. As with the first novel in the series, Babylon Berlin, the narrative twists and turns so that you are not sure who or why the murders have been committed right until the end of the novel. Volker Kutscher manages [...]

    6. I read the English version "The Silent Death" - Very enjoyable just like Babylon Berlin. 1930 Berlin Weimar Republic - interesting political backdrop in Red Berlin. Story centres on the murder of actresses in silent and new "talkie" film industry. Great read. Looking forward to the next.

    7. Ich fürchte, Volker Kutscher und ich – das ist keine wirklich passende Kombi, so gern ich die Bücher mögen würde. Ich habe mich schlicht gelangweilt.

    8. Berlin 1930, die Filmindustrie ist im Umbruch, der Tonfilm erobert langsam die Lichtspieltheater. Ein Wandel, welcher von den Stummfilmprotagonisten kritisch bis ablehnend gesehen wird. Es trifft nicht nur die Produzenten, Verleiher und Kinos, sondern insbesondere auch die Schauspieler. Tonfilmproduktionen sind teuer, deshalb trifft es einen Produzenten besonders schwer, seine Hauptdarstellerin wird von einem Scheinwerfer bei den Dreharbeiten erschlagen. Kommissar Rath, von seinem Chef etwas kal [...]

    9. Der zweite Band der Reihe - hier gefiel mir der Aufbau der Kriminalgeschichte besser als im ersten Band. Insbesondere das ganze Drumherum um den Aufbruch in die "vertonte Filmzeit" fand ich unglaublich spannend und gut beschrieben. Ich liebe Zeitgeschichte einfach. Leider wird die Hauptperson in diesem Band etwas weniger komplex dargestellt, finde ich. War ich beim ersten Band noch unschlüssig, ob ich ihn uneingeschränkt sympathisch finden soll, ist dies nun der Fall. Oder hat man sich einfach [...]

    10. Klasszisokkal jobb volt, mint az első kötet és sokkal összeszedettebb. Kevesebb volt a történelmi/politikai szál és sokkal populárisabb volt a hangosfilm témája. Kimondottan tetszett, hogy a nyomozás szál a modern technikai kütyük nélkül mennyivel másabb, de ugyanannyira izgalmas. A csapat kezd összeszokni, a karakterek kezdenek az "ismerőseim" lenni. Várom Gereon Rath felügyelő további ügyeit, meg azt is, hogy vajon mikor hajítják ki az önfejűsége miatt és lesz be [...]

    11. Reading this second translated book in the Gereon Rath series confirms my opinion these novels are superior to the much more widely known Bernie Gunther by Philip Kerr. Rath is a difficult character, like Gunther, but more realistic. What I like most is how understated the history is: we know, of course, what's coming to Berlin and to Germany, but characters in 1930 oughtn't. And yet the period detail is there and a real sense of time and place, obviously carefully researched. Politics is there [...]

    12. The character of Rath - lone wolf, bit of a bastard - is not uninteresting but this book just moves incredibly slowly and at over 500 pages is much too long. All of Rath's movements as well as his state of mind are plotted, bogging everything down; the bureaucratic wrangles with his bosses are not interesting in detail. A selling point is supposedly that this is right at the start of the nazi period but because the book is so close grained there's no real sense of Berlin. It also has a gothic dr [...]

    13. Nach „Der nasse Fisch“ ist „Der stumme Tod“ Band zwei der Gereon Rath Reihe um einen Kommissar, der nicht ganz den gängigen Regeln folgt (und das ist gut so!). Im zweiten Teil der Serie geht es um einen Mord in den Studios der Filmmetropole Berlin Anfang der 1930er Jahre. Die Filmbranche ist im Umbruch, der Stummfilm wird vom Tonfilm abgelöst, aber nicht jeder ist davon begeistert. Als eine Schauspielerin tot am Set aufgefunden wird, stellt sich die Frage: war es ein Unfall oder Mord i [...]

    14. I liked the second book of the Gereon Rath series much better than the first, perhaps because Gereon wasn’t quite as much of an ass in this one, perhaps because the plot wasn’t adapted for the marvelous tc show Babylon Berlin which introduced me to these books so it stood on its own, perhaps because in this one, Book Gereon was closer to Show Gereon, or maybe it’s simply that I fell in love with Kirie just as much as everyone else in the story did. Anyway, this was a good one and I’ve mo [...]

    15. Da jeg så den tyske tv produksjon Babylon Berlin (jeg vet ikke om det var vist i Norge) tenkte jeg meg at jeg må lese boka som ligger bak serien. Jeg oppdaget at Volker Kutschner hadde skrevet en hel serie bøker med figuren Gereon Rath i spissen. Dette er bok nr 2 og det er meget verdt å lese. Det er sikkert best på tysk, originalt språket, og det finnes ingen norsk oversettelse, men jeg leste det på dansk. Weimarrepublikken er en fantastisk kulisse til en nokså bisarr mordgåte. Jeg anb [...]

    16. The history and story are good but Rath is a character I can't get into. The dialogue between Rath and his girlfriend Charlotte is juvenile and silly. I had figured out the murderer of the actresses at the half way point - only who killed Betty Winter remained a mystery. Won't continue reading this series.

    17. Nice follow-up on Gereon Rath. A few things were a bit odd and Gereon continues to be annoying, but I still enjoy the books. I guess I recognize some of his character flaws in me. If you enjoy police procedurals and reading about Berlin at the end of the Weimar republic, this series is for you.

    18. Not as involving as the first in the Rath series. But, it portrays pre-Nazi Berlin well as the hedonistic world of Weimar Berlin crashes into the emerging nationalism of the Nazis.

    19. Anders als so manch anderer Autor kann Volker Kutscher eines sehr gut: Informationen über die damalige Zeit vermitteln, ohne dass man das Gefühl hat Absätze zu lesen, die 1:1 aus dem Geschichtsbuch rauskopiert wurden. Es gelingt ihm einfach alles relevante geschickt in die Erzählung oder die Dialoge einzubauen, dass es ganz natürlich wirkt. Ein Talent, dass vielen Autoren historischer Romane leider fehlt (bei Kindersucher, ein anderer historischer Berlin-Krimi hab ichs nicht mal durch die L [...]

    20. I liked this one a bit better than the first in the series, overall, though I missed one of the characters from the first (I won't, for spoilers' sake, give the identify/fate of that character), as well as the intense political aspects. The plot in this second installment is just a bit tighter, even as the actual plot lines proliferate. Gereon Rath has a lot on his plate here, both personal and casewise, but the book maintains the reader's interest throughout. The main plot in this one is set ag [...]

    21. A crime novel situated in Berlin during the Weimar era Philip Kerr becomes the obvious reference.Well, i'm my opinion Kutscher is way better: less annoying style, no overload of historical details, only a mild nazi reference, excellent plot.It's interesting how Kutscher keeps a slow pace. Halfway through the book you know already who did it but still you're kept in suspense. The protagonist is not a superhero but a guy with serious flaws. I'm looking forward to the next book by Kutscher.i would [...]

    22. Gereon Raths zweiter Fall spielt im Jahr 1930 und hat mir sogar noch besser gefallen als der erste, vielleicht auch weil das Setting in der Filmmetropole Berlin zur Stummfilmzeit einfach toll war. Immer mehr kommen auch private Details des sperrigen Einzelgängers ans Tageslicht, die sich wie ein roter Faden durch die Geschichten ziehen.

    23. Dafür dass ich mich mit Krimis etwas schwer tue: nett. Das Ende also die Rettung Raths etwas schwach. Band III kommt auch noch, aber dann ist erstmal gut mit Weimar. BTW: War das Telefon damals tatsächlich so geläufig? Und konnte man Nummern nicht einfach dem Anschluss zuordnen oder abhören? (Görings SigInt-Stelle konnte das wenige Jahre später ja )

    24. leider wiederholt sich das Muster (Held vollbringt Heldentat im Alleingang, macht aber dabei Fehler) immer und immer wieder - das nervt schon mal. Ansonsten unterhaltsames Buch.

    25. Etwas anders aufgebaut als , aber trotzdem sehr lesenwert. Die Episoden mit/von dem Mörder finde ich persönlich irgendwie creepy.

    26. I like books set in Weimarer Republik, for some reason, and I like Gereon Rath. Nice crime novel, fast read.

    27. Der zweite Band der Gereon Rath Reihe @Gregor - Danke für den Tipp, jetzt bin ich "drin", weiter gehts mit dem nächsten Band!

    28. C'est très bien documenté et le personnage de rath est intéressant et complexe dommage qu'il y ait trop de longueurs et trop de détails La chute est très bonne

    Leave a Reply

    Your email address will not be published. Required fields are marked *