Lila, Lila

Lila Lila So rein wie die Liebesgeschichte die er als Manuskript in einem alten Nachttisch findet sind auch Davids Gef hle f r Marie Und er m chte ihre Liebe um jeden Preis Daf r muss er ein anderer werden a

  • Title: Lila, Lila
  • Author: Martin Suter
  • ISBN: 9783257234695
  • Page: 258
  • Format: Paperback
  • So rein wie die Liebesgeschichte, die er als Manuskript in einem alten Nachttisch findet, sind auch Davids Gef hle f r Marie Und er m chte ihre Liebe, um jeden Preis Daf r muss er ein anderer werden als der, der er ist David schl pft in eine Identit t, die ihm buchst blich ber den Kopf w chst.

    One thought on “Lila, Lila”

    1. خيلى خوب شروع شد و تا يه جاهايى خيلى مشتاق بودم به خوندنش اما از وسطا هى كش اومد و انگار آب بستن بهش كه يكم طولانى تر شه ! آخر كتاب هم بد نبود اما منى كه صفحاتو تند تند ميخوندم تا ببينم تهش چى ميشه انتظار يه انتهاى متفاوت ترى رو داشتم . حسم مثه پا شدن از سفره ايه كه خوش و آب رنگ بوده [...]

    2. This is the only book I read from this author. Pretty simple and predictable, but still quite interesting and readable. I couldn't help but ask myself an obvious question: how many handwritings have been stolen in the past, and how many of those were turned into successful books?

    3. شاید باید بپذیریم که دنیا، دنیای تصادف است و زمینه‌ساز رخداد بسیاری از حوادث -که بسیاری اینجا با معنای تمام برابری دارد- از عهده‌ی اختیارات ما بعنوان نوع بشر خارج است و اصولا هرچه که ”باید” پیش بیاید، می‌آید. حقیقت تلخی است اینکه ما در جایگاه نمایندگان ناطق خالق در زمین که ب [...]

    4. Einfach gute Literatur und sicher nicht mein letzter Roman von Martin Suter! Außergewöhnliche Geschichte mit drei interessanten Charakteren, für welche ich alle zu 50% Verständnis für Ihr Handeln hatte, gleichzeitig zu 50% Abneigung gegen Ihr Verhalten.

    5. Mein erstes Buch von Martin Suter hat mir sehr gut gefallen. Eine nüchterne Sprache und dennoch fühlt man sich emotional mit den Protagonisten verbunden.

    6. Martin Suter ist in der Lage, interessante, neue Charaktere zu schaffen und lebendig werden zu lassen. Er erzählt mit 'Lila, Lila' eine absurde Geschichte, die gleichzeitig absolut überzeugend und ergreifend ist.

    7. این کتاب رو اشتباها به جای کتاب لی لا از مریلین رابینسون ترجمه خانم مرجان محمدی گرفتم! انتظار خاصی نداشتم ازش اما با خوندنش واقعا لذت بردم.داستان درباره دروغ گارسون یک بار هست که بخاطر بدست آوردن دل معشوقش خودش رو نویسنده یک داستان جا میزنه و ادامه ماجرا.

    8. David kellnert bis er weiß, was er mit seinem Leben anfangen möchte. Gern wäre er belesen oder weltgewandt, aber er ist nur Zaungast bei den wirklich coolen Leuten. Ein Looser wie er im Buche steht und damit kann man nunmal seine Herzensdame nicht von sich überzeugen. Zumal eben diese sich zu eben jener Clique hingezogen fühlt, zu der David gern gehören würde. Die Lage scheint schon fast aussichtslos, da findet er in einem alten Möbelstück das Manuskript einer ungewöhnlichen Liebesgesc [...]

    9. Одна из тех историй, в которой нет ни одного привлекательного персонажа, но которую хочется поскорее дочитать, чтобы узнать, были ли герои наказаны за свое малодушие, тщеславие или корысть. Книга о том, к чему приводят человеческие слабости и череда случайных обстоятельств [...]

    10. Die Geschichte ist wirklich super. Ich persönlich konnte gut Davids Beweggründe verstehen, auch wenn es falsch ist, sich für jemanden auszugeben, der er nicht ist. Es hat für ihn ja eine ganze Weile funktioniert und die Identitätsschwierigkeiten wurden gut erzählt. Die Rolle von Marie finde ich wirklich auch beinahe ironisch gegen Ende. So sieht man, dass sich der Kreis schließt. Wirklich gelungen und spannender als erwartet!Insgesamt fand ich es sehr gut und werde hoffentlich bald noch w [...]

    11. به نظرم خیلی بیشتر به دیوید و ماری میشد پرداخته بشه حتی به کتاب پیدا شده هم ایده ایده ی جالبی بود ولی به نظرم اونطور که باید بهش پرداخته نشده بود و البته که ترجمه ی خشکی هم داشت !با این حال پایان داستان رو خیلی دوست داشتم

    12. I didn't like David. Jacky creeped me out. Marie had no moral compass. Actually, none of the characters did. But I did finish the story, so 3 stars. I will have to see if I read more from this author though.

    13. Loved the plot, the Berliner setting and the parallelisms, though sometimes it tends to be a little bit predictable and repetitive.

    14. First book of this Swiss author I have read. Very nice story touching upon different subjects. Check out this author if you haven't heard of him yet!

    15. Vista la película antes de haber leído el libro y, una vez más, la novela le da mil vueltas a su adaptación. No me ha disgustado, pero la idea de tener que hacer un trabajo para una asignatura horrible sobre la historia puede que lo consiga T-T.

    16. История Сутера навеяла мысли об эпическом полотне, где в итоге все концы сходятся, герои получают по заслугам и в мире на секунду воцаряется абсолютное равновесие. Ровно на долю секунды, после чего множество маленьких уютных мирков снова летят в тартарары из-за чьего-то гл [...]

    17. Vor ein paar Jahren hatte ich eine Suter-Phase und habe binnen kürzester Zeit alles gelesen, was mir von ihm in die Hände fiel. Diesen Roman hatte ich damals offenbar übersehen und habe diese Lücke nun gefüllt. Hätte ich mir allerdings auch sparen können; lange nicht so gut wie einige seiner anderen Werke. Das Buch ist absolut lesbar, aber nicht unbedingt lesenwert. Das einzige, das mich wirklich faszinierte waren die Einsichten, die Suter uns in die Verlags- und Lektoratsszene gewährt. [...]

    18. Eine schön-leichte identifikatorische Lektüre dieses Romans fällt schon mal weg. Weder David noch Marie sind Sympathieträgerinnen. Und der Plot: Fadling + Fadling = magic ist wenig ergreifend. Umso mehr Sympathie hegte ich für denjenigen, der mir das Buch ans Herz gelegt hat, weshalb das Lesen flott von der Hand ging. Mit Rückenwind zu lesen ist schön, dagegen konnte auch die fade Handlung wenig ausrichten. Davon abgesehenwas bleibt von "Lila, Lila"? Ein diffuses Gefühl, dass die Weltban [...]

    19. ziemlich schöne geschichte! es geht um einen jungen mann, der ein manuskript in einem alten nachttisch entdeckt, es als seins ausgibt und damit eine frau beeindrucken will. das klappt auch: die schickt das manuskript gleich an einen verlag. und dann kann eigentlich nur die katastrophe kommen. schöne liebesgeschichte und es wird gefragt, was wir eigentlich an einander lieben. liebt marie (die junge frau) david (der junge mann) nur, weil er ein schriftsteller ist, der er ja nicht ist? einziger w [...]

    20. SUTER, Martin: „Lila, Lila“, Zürich 2005Ein Liebesroman. Nicht gerade meine Literatur, die ich lese. Diese Geschichte ist aber sehr geschickt und interessant gemacht; ich würde sagen komponiert. Der Autor beschreibt einen Autor, der gar keiner ist und als er bekannt wird tritt der wirkliche Schriftsteller des Erfolgsbuches auf. Kurz vor seinem Tod gibt er zu es auch nicht zu sein. Der Autor, der aber keiner ist, gewinnt durch das Manuskript seine Freundin, die er aber am Ende des Buches do [...]

    21. Suter schafft eine sehr stimmige Storyline, kreiert Allerdings Charaktere, die zu verabscheuen, mir als Leser sehr leicht fiel. Warum ist David so naiv? Warum ist Marie so unentschlossen? Zwar wird im Verlauf des Buches klar, wo die Unzulänglichkeiten ihren Ursprung haben, aber erträglicher wird das ganze nicht wirklich. Auch die fehlenden/knappen Personenbeschreibungen machen den Roman kompliziert. Und schließlich ist es immer schade, wenn ein Buch aus mehreren Perspektiven geschrien ist, de [...]

    22. Identitätsfindung, Selbstaufgabe, Betrug, Liebe große Themen greift Martin Suter in diesem trotzdem leicht geschriebenen Roman auf. Die alte Frage danach wie sehr man sich verstellt um dem anderen zu gefallen, wie viel lügt man vor, damit er/sie sich verliebt? Kann ich ich selbst bleiben und trotzdem geliebt werden? Der Roman im Roman und das Leben des Schriftstellers und den Literaturbetrieb selbst aufzugreifen ist gut gelungen.

    23. Sehr schönes Buch, das ich schon lange mal lesen wollte. Das Ende hab ich mir irgendwie so vorgestellt, aber es ist nicht wirklich offensichtlich vorhersehbar. Marie wurde mir gegen Ende immer unsympathischer. Jetzt freue ich mich auf den Film. Kann mir Daniel Brühl sehr gut in der Rolle des David vorstellen. Martin Suters Schreibstil ist toll! Ich freue mich in Zukunft mehr von ihm zu lesen.

    24. Martin Suter`s Bücher hatten mich bisher immer begeistert. "Lila, lila" schafft es leider nicht so ganz. Ich hatte mir bewußt noch nicht den Film angeschaut, um "unbelastet" das Buch zu lesen. Es ist eine nette Geschichte mit Charakteren, die man schnell mag, aber mir fehlt hier der Humor von Suter (oder ich habe ihn nicht erkannt). Kommt leider nicht an die anderen Suter-Bücher heran. Schade.

    25. Martin Suter schreibt so schön! Eine wahrhaftige und lebendige Geschichte, die sogar meta-fiktive Ansätze enthält. Aberdas Ende ist mehr als unbefriedigend. Und der Film wird einem als Komödie verkauft! Deswegen gibt es einen Stern Abzug.

    26. Spannend! Hab ich nicht aus der Hand legen können. Fast schon unverschämt gut geschrieben und lässt uns Buchmarktferne nur vermuten, wie es dort wohl wirklich zugeht.

    Leave a Reply

    Your email address will not be published. Required fields are marked *